fbpx skip to Main Content

30. września 2021

Messtechnik im Bereich MVA

Aufgrund der Novellierung der 17. BImSchV und der TA Luft gelten ab Mitte 2022 z. T. verschärfte Emissionsgrenzwerte (siehe Tabelle 1 und Tabelle 2). Dies macht bei einigen Müllverbrennungsanlagen und Müllheizkraftwerken Nachrüstungen oder zumindest Verifizierungen der Rauchgasreinigung nötig.

 

Wir bieten in den Bereichen Messtechnik und Bewertung der aktuellen Abscheideleistung:

  • Hg-Speziesmessungen im Abgas (bei Bedarf auch HCl, HBr)
  • Beprobung verschiedenster Stoffströme (z. B. am Wäscher, Aschen)
  • Erstellung von Stoffbilanzen und die komplette messtechnische Begleitung aus einer Hand
  • Durchführung von kontrollierten Belastungstests der Abscheideanlagen (z. B. durch Zugabe von sog. Hg-Bomben)
  • Empfehlungen von Möglichkeiten zur Emissionsminderung aufgrund der Daten aus einer Stoffbilanz, einem Belastungstest und/oder Erfahrungswerten
  • vollständige Dokumentation der Ergebnisse
IEM Messtechnik im Bereich MVA

An den markierten Stellen (Abbildung 1, A-E) bieten wir reguläre Probennahmen im Rauchgas an (auch vor und hinter high-dust SCRs). Ausgefallenere Messstellen oder Messprogramme sind auf Anfrage realisierbar. Die Proben werden bis auf einige Ausnahmen in unserem Labor aufgearbeitet und analysiert.

IEM Mercury Emmission Control
Abbildung 2: Messsonde mit Sorbent-Traps zur Hg-Speziesmessung nach Methode 30B.
IEM Mercury Emission Control
Abbildung 3: Speziesselektive Hg-Hochtemperaturmessung bei 400°C in Bereichen mit hoher Staubkonzentration.
IEM Mercury Emission Control
Abbildung 4: Parallele Messungen im Abgas nach Methode 30B.
IEM Mercury Emission Control
Abbildung 5: Messung saurer Gase (HCl, HBr) bei 400°C.

Die Messung der Parameter im Abgas erfolgt je nach zu bestimmenden Parameter mittels Adsorberröhrchen in Anlehnung an das US-Referenzverfahren M30B oder mittels Waschflaschen (siehe Bilder).

 

Zur Bestimmung einer Stoffbilanz werden an den Eingangs- und den verschiedenen Ausgangsströmen der Anlagenteile Messungen durchgeführt um die Abscheide- oder Umsatzleistung zu erfassen. Daraus resultiert eine Bewertung der einzelnen Anlagenteile und es können so Ansatzpunkte für eine effiziente Minderung der Emissionen bestimmt und festgelegt werden.

 

Des Weiteren bieten wir im Bereich der Emissionsminderung komplette Pakete mit Vorbereitung, Durchführung und Auswertung:

  • Zusatz von Halogeniden zur Feuerung
  • Einsatz des AK-Flugstromverfahrens
  • Zusatz von Additiven zu Nasswäschern
  • Festbettkatalysatoren (testweise Bypassschaltung)
  • Weitere Minderungsverfahren auf Anfrage

Für die meisten dieser Minderungsmaßnahmen ist eigenes Equipment vorhanden, Wartezeiten oder Verzögerungen durch externe Beschaffung oder Beauftragung entfallen.

 

 

Profitieren Sie von einer Full-Service-Lösung für Messung, Beprobung, Bilanzerstellung, vollumfänglicher messtechnischer Begleitung, Beratung und Dokumentation!

IEM Mercury Emmission Control
Back To Top